Coronavirus Erste Lockerungen

Seit mehreren Wochen gelten strenge Regeln in Deutschland. So soll verhindert werden, dass sich das neue Coronavirus zu schnell ausbreitet. Jetzt hat die Bundeskanzlerin erklärt, wie es weitergeht.

Angela Merkel hat sich am Mittwoch mit den Chefs der Bundesländer getroffen. Sie haben entschieden, ob es Lockerungen der Corona-Regeln geben soll und wenn ja, welche. Das kam dabei heraus:

Die Kontaktbeschränkungen gelten noch mindestens bis zum 4. Mai. Das bedeutet, es dürfen sich weiterhin höchstens zwei Personen zusammen draußen aufhalten. Zu allen anderen muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden. Das gilt aber nur für Menschen, die nicht zusammen wohnen. Du kannst also auch mit deinen Eltern und Geschwistern rausgehen, obwohl ihr mehr als zwei seid. Auf Reisen, Tagesausflüge und Verwandtenbesuche soll verzichtet werden.

Die Schulen und Kindergärten bleiben weiterhin geschlossen. Ab Mai können sie schrittweise geöffnet werden, aber nicht für alle Kinder auf einmal. Abschlussklassen, Klassen die im kommenden Jahr Prüfungen haben und die obersten Grundschulklassen sollen zuerst wieder Unterricht haben. Wer wann genau wieder zur Schule darf, unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. Sicher ist aber auf jeden Fall, dass die Schülerinnen und Schüler auch in der Schule Abstand halten und regelmäßig die Hände waschen müssen.

Kleinere Geschäfte dürfen ab nächster Woche wieder öffnen, wenn die Kunden genug Abstand zueinander halten können. Andere Einrichtungen wie Restaurants, Spielplätze und Schwimmbäder bleiben aber weiterhin geschlossen. Auch Großveranstaltungen wie Konzerte sind noch bis mindestens 31. August verboten.

Das Tragen eines Mundschutzes wird keine Plicht. Es wird aber dringend empfohlen zum Beispiel beim Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel oder beim Einkaufen.

In zwei Wochen will die Bundeskanzlerin dann erneut darüber beraten, ob es weitere Lockerungen geben soll. Es wird aber sicherlich noch eine ganze Weile dauern, bis alles wieder ganz normal läuft.

Mehr über das Coronavirus erfährst du hier (klick).