10 Fakten Witziges Weihnachtswissen

Ein riesiger Lebkuchen, Tausende Lichter und ein in sekundenschnelle leer gefutterter Adventskalender – mit diesen lustigen Geschichten geht dir der Gesprächsstoff an Weihnachten garantiert nicht aus.

1. Rund 145 Millionen Schoko-Weihnachtsmänner wurden in Deutschland im vergangenen Jahr produziert. Etwa zwei Drittel davon blieben in Deutschland, ein Drittel wurde in andere Länder verkauft. Deutsche SchokoWeihnachtsmänner sind zum Beispiel in Frankreich, Österreich und Italien besonders beliebt.

2. Die Amerikanerin Erin Lavoie hat im Jahr 2008 in zwei Minuten 27 Weihnachtsbäume gefällt. Das ist Weltrekord!

3. Weihnachtsbäume hing man früher an der Decke auf, statt sie auf den Boden zu stellen. Das sparte Platz und der Baum konnte nicht umgestoßen werden. Es geht vermutlich auf den Brauch zurück, das Haus in der dunklen Jahreszeit mit grünen Zweigen als Zeichen für Hoffnung und Licht zu schmücken.

4. Der längste Lebkuchen der Welt wurde 2009 in Ludwigsburg fertiggestellt: Mit 1052,3 Metern war er so lang wie zehn Fußballfelder! Für das sieben Tonnen schwere Gebäck wurden 150 Säcke Mehl, 1700 Kilogramm Honig, 1000 Kilo Walnusskerne, 900 Kilo Haselnüsse und 160 Liter Schwarzwälder Kirschwasser verbraucht.

5. Nur etwa 400 Menschen in Deutschland heißen Jesus – das ist bei mehr als 80 Millionen Deutschen echt wenig. In Spanien und Portugal ist Jesus hingegen ein ganz normaler Name.

6. Das Restaurant Duck Inn in Redditch (Großbritannien) bietet ein riesiges Weihnachtsessen an – für eine Person. Auf einer 9,6 Kilo schweren Essensplatte gibt es Truthahn, Karotten, Pastinaken, Brokkoli, Blumenkohl, Kartoffeln, Rosenkohl und Würstchen. Wer alleine alles aufessen kann, muss nichts dafür bezahlen.

7. Lieber nicht nachmachen: Der Amerikaner L. A. Beast hat in 1 Minute und 27 Sekunden alle Türchen seines Adventskalenders in der richtigen Reihenfolge geöffnet und die Schokoladen gegessen.

8. In Norwegen verstecken die Menschen an Weihnachten ihre Besen am sichersten Ort des Hauses. Früher glaubten die Norweger, dass Hexen und böse Geister an Heiligabend auf der Suche nach einem Besen durch die Häuser ziehen, um darauf in den Nachthimmel zu reiten.

9. In Kopenhagen findet jedes Jahr mitten im Sommer der Weltkongress der Weihnachtsmänner statt. Dafür reisen Weihnachtsmänner aus der ganzen Welt an, um an Paraden teilzunehmen und sich darüber auszutauschen, wie anstrengend es ist, Weihnachtsmann zu sein.

10. Mit mehr als 500 000 Lichtern schmückt ein Ehepaar aus Calle im Bundesland Niedersachsen jedes Jahr zur Adventszeit sein Haus und seinen Garten. Damit alles rechtzeitig fertig ist, beginnen sie schon im August mit der Dekoration. Das Haus gilt als das größte private Weihnachtshaus in Deutschland.